Albanien, heimliches Mekka des Cannabisanbaus.

Albanien, heimliches Mekka des Cannabisanbaus.

Was meinst du, welches Land an der Spitze des Cannabisanbaus steht? Marokko? Niederlande? Spanien? Etc….

Alles weit gefehlt. Es ist Albanien. Und es ist nicht nur eines der schönsten Länder Europas, nein es gehört auch zu den Weltmarktführern für Cannabis! Albanien ist laut UNO eine der wichtigsten Cannabisquellen auf der Welt.

Albanien ist prädestiniert für den Cannabisanbau mit durchschnittlich 218 Sonnentagen und genügend Wasser in den Bergen. Ein Cannabis-Utopia, mit vielen Schattenseiten.

Es ist ein Milliardengeschäft in Albanien. Alleine das Dorf Lazarat hat knapp 900 Tonnen Cannabis produziert, das einen ungefähren Straßen Wert von 4,5 Milliarden Euro entspricht. Dieses Dorf wurde aber mit 800 Polizisten gestürmt, 130.000 Pflanzen gingen in Flammen auf und 80 Tonnen Cannabis wurden beschlagnahmt. Dies alles wurde nur auf Druck der EU gemacht, denn ein paar Tage nach der Mega-Razzia sollte entschieden werden, ob Albanien als Beitrittskandidat der EU taugt. Das alles war im Jahr 2014.

Albanien hat den Cannabisbauern und der Mafia den Kampf angesagt und wird dafür auch ein wenig von der EU gelobt.

Aber alle Bemühungen gegen die Mafia und gegen die Cannabisbauern, scheitern mehr oder weniger. Wie soll das auch funktionieren? Albanien hat knapp 10.000 Beamte und diese verdienen etwa 350€ im Monat. Wenn sie jedoch mit der Mafia und den Bauern arbeiten, verdienen die Beamten zehntausende Euro.

Cannabis ist in Albanien einfach zu lukrativ. Welche anderen Möglichkeiten bieten sich den Menschen auch? Sollen sie darauf warten, dass die großzügige EU ihnen hilft? Denen ist das scheißegal. Die EU will dieses Problem weg haben, aber das wird nie gelingen, meiner Meinung nach. Warum auch?

Ein Land das seit Jahrzehnten von Krieg, Armut, Tod, Gewalt und korrupten Politikern geprägt wurde.

Die meisten jungen Albaner sind nicht in den Städten zu finden, sondern in den Bergen, da wo das Cannabis wächst. Wenn man dort jemanden von der Polizei kennt, wird man vor Razzien gewarnt und auch meistens in Ruhe gelassen. Die Polizisten bekommen ungefähr 200-2000 Pflanzen. Ein Geschäft, was sich für Cannabisbauern und Polizei finanziell mehr als lohnt.

Die meisten jungen Cannabisbauern gehen im Laufe der Jahre in andere EU Länder, um dort ein „normales“ Leben zu führen, abseits der täglichen Gewalt, Mafia und Korruption.

Wie kann es sein, dass unsere behinderte EU all diese Gewalt und Armut toleriert, aus Gründen die null Sinn machen? Warum entschließt sich die EU und mein geliebtes Heimatland Deutschland nicht endlich, dass Cannabis komplett entkriminalisiert wird? Erst lassen wir uns von den bekloppten Amis das Cannabis verbieten, aus Gründen die reine Lügen waren! Und die EU und deren dumme Politiker labbern den Mist auch noch nach, weil sie keine Ahnung haben.

Albanien war schon immer ein Cannabisland. Sie hatten (als es noch legal war) ein florierendes Exportgeschäft mit Hanf. Und als Medikament war es ein Basic, das in keinem Haushalt fehlen durfte.

Albanien wäre sicher eines der Länder, das extrem von einer Legalisierung profitieren würde.

Die Albaner machen so oder so weiter mit dem Cannabisanbau, ob es nun legal oder illegal ist. Wobei die Meisten die Legalität sicher vorziehen würden. Die EU und Albanien wird niemals etwas gegen den Anbau unternehmen können, es wird gemacht. Genau wie es in Kolumbien oder auch Mexico ist. Wir dürfen bloß nicht dabei zusehen, wie es in Albanien noch schlimmer wird, weil die Menschen in die Ecke gedrängt werden. Das hat dieses wunderschöne Land nicht verdient!

Und ganz ehrlich, Cannabis aus Albanien ist ein TOP Produkt.

Ich werde mir die Situation bald vor Ort ansehen, um mir ein eigenes Bild zu machen.

Daniel

In erster Linie bin ich ein Mensch, der das Spiel "Leben" mit voller Punktzahl abschließen möchte. Ich bin eine Mischung aus Hippie und Outlaw. 2017 habe ich Cannabis Rausch gegründet, um aus der Sicht des Cannabiskonsumenten zu berichten. Ich liebe Mode, Autos, Reisen und natürlich meine grüne Göttin. Ich lasse mich vom Leben treiben und schaue was es mir zu bieten hat. PS: Folgt mir bei Instagram. Einfach auf den ICON drücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.