Beleuchtung

Die richtige Beleuchtung für deine Cannabispflanzen

Grundsätzlich gibt es 4 verschiedene Arten von Beleuchtung, die für den Cannabisanbau in Frage kommen.

Die Anschaffungspreise Betriebskosten können hier stark variieren.

Bei Cannabis unterscheidet man in der Regel zwischen drei Phasen:
Stecklingsphase
Wachstumsphase oder Vegetationsphase
Blütephase

In der Stecklingsphase sollten die kleinen Pflänzchen mit einer schwachen Lichtquelle beleuchtet werden. Zu intensives Licht können die Pflanzen in dieser Phase nicht verwerten bzw. es kann ihnen auch einfach schaden. In der Regel greift man hier auf LSR oder ESL-Leuchtmittel zurück. Die Betriebskosten dieser Lampen sind nicht sehr hoch, das Lichtspektrum und die Beleuchtung an sich kann optimal ausgerichtet werden.

Ab der Wachstumsphase sollten stärkere Leuchtmittel eingesetzt werden, denn Cannabispflanzen brauchen sehr viel Licht. Lies dir hierzu bitte diese Seite durch: Licht: die wichtigste Eigenschaft beim Anbau von Cannabis. Für optimale Ergebnisse in der Wachstumsphase solltest du Leuchtmittel mit einem hohen Blauanteil (5000K – 7000K) einsetzen.
Für optimale Ergebnisse in der Blütephase solltest du Leuchtmittel mit einem hohen Rotanteil (2700K – 3200K) einsetzen.
PS: Bei der Beleuchtung sollte nicht gespart werden! Nur wenn eure Cannabispflanzen das beste „Licht“ bekommen, werden sie euch eine dicke & saftige Ernte bescheren.