Cannabis Gleitgel – get your pussy high!

Cannabis Gleitgel – get your pussy high!

Cannabis und Sex passen so gut zusammen wie Erdbeeren und Schlagsahne, oder die sprichwörtliche Faust aufs Auge, wobei ich das doch zu brutal finde. Vor allem in dem Zusammenhang. Wie dem auch sei, ich denke ihr wisst was ich meine. Worüber ich heute schreiben möchte, ist Cannabis Gleitgel.

Es gibt nämlich einige Cannabis-Innovationen, die speziell das Leben von Frauen besser machen. Wobei ich bei dem Gleitgel nicht ausschließen möchte, dass es auch für Männer eine sehr angenehme Erfahrung ist. Aber es scheint, als sei die Wirkung auf weibliche Geschlechtsteile am intensivsten.

Gleitgel kann hier und da, den Sex für alle beteiligten besser machen. Zumindest flutschiger ;-). Und inzwischen gibt es auch mit Cannabis versetztes Gleitgel beziehungsweise Spray. In den USA gibt es dafür natürlich schon Unternehmen, die diese speziellen Produkte auf den Markt gebracht haben. Zum Beispiel von FORIA (https://patients.foriapleasure.com/products/foria-1oz )das „Pleasure 30ml“ Spray oder Produkte von Bliss https://purebliss.is/

Cannabis wurde seit je her in vielen Kulturen als Aphrodisiakum verwendet und erhöht das sexuelle Verlangen also schon seit Jahrtausenden. (Schade dass besonders Deutschland da wie so oft, wieder ganz weit hinter hinkt.) Cannabis enthält chemische Verbindungen (Cannabinoide und Tetrahydrocannabinol), für die wir Menschen fast überall in unseren Körpern eingebaute Rezeptoren haben: im Gehirn, im Nervensystem und richtig geraten, auch in den Sexualorganen. Besonders die Vagina enthält jede Menge Cannabinoid-Rezeptoren.

Was also macht Cannabis Gleitgel?

Cannabis Gleitgel soll das gesamte sexuelle Erlebnis intensivieren. Auf die Schamlippen und den Eingang der Vagina aufgetragen, hat es gleich mehrere Wirkungen. Es entspannt den gesamten Bereich und macht ihn gleichzeitig sensibler. Darüber hinaus soll es die Produktion des körpereigenen Gleitmittels anregen und sogar die Anzahl und Intensivität der Orgasmen erhöhen.

Es klingt ganz nach dem ultimativen Aphrodisiakum!

Da es das Zeug leider hierzulande nicht zu kaufen gibt, da es ja THC enthalten muss, bleibt uns Ladies der Weg in die Küche nicht erspart. Bei aller Emanzipation, muss man am Ende doch wieder selbst den Kochlöffel schwingen. Aber ok, der Vorteil davon ist, das man dann wenigstens weiß was drin ist. Und das Cannabis Gleitmittel lässt sich wirklich super easy herstellen.

Hier das Rezept zum selber machen:

Du benötigst dafür einen Schongarer oder einen Wasserbadtopf, sowie etwa einen halben Tag Zeit. Ein wahrhaft magisches Elixier, auf das sich das Warten aber sicher lohnt.

ZUTATEN

  • 16-18g dickflüssiges Öl (zum Beispiel Kokosnussöl)
  • 18g decarboxyliertes Pflanzenmaterial oder Cannabisblüten (kann auch durch 1g Haschisch ersetzt werden)
  • 1 Esslöffel flüssiges Sonnenblumen-Lecithin

ZUBEREITUNG

  1. Erhitze das Öl vorsichtig und gib das Cannabis (Blüten) und das Lecithin dazu. Pass auf, dass das Öl nicht kocht! Köchel das Ganze für 3 – 5 Stunden vorsichtig und rühre es regelmäßig dabei um. Je länger die Blüten Zeit haben ihre Cannabinoide in das Öl abzugeben, desto mehr enthält später das Cannabis Gleitgel davon.
  2. Teste das Öl – Aber Vorsicht! Nicht direkt aus dem köchelnden Topf. Nimm etwas mit einem kleinen Löffel heraus, lass es kurz abkühlen und trage eine geringe Menge auf deine Haut auf. Wenn du merkst, dass es zu wirken beginnt, ist die gewünschte Stärke erreicht.
  3. Sobald du zufrieden bist, nimm den Topf vom Herd bzw. schalte den Schongarer aus.
  4. Wenn das Gemisch abgekühlt ist, kannst du es z.B. in nachfüllbare Sprühfläschchen abfüllen. Bis zum Einsatz, solltest du das Wunderzeug am besten im Kühlschrank oder einem anderen dunklen und kühlen Ort aufbewahren.

So, Ladies and Gentlemen, ich bin dann mal in der Küche… 😉

Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Ausprobieren! Wenn ihr mögt, teilt eure Erfahrungen gerne mit mir in den Kommentaren. Ich freu mich drauf!

 

Julia

Julia kommt ursprünglich aus der Mitte von Deutschland und ist über Umwege in Berlin gelandet, wo sie seit einigen Jahren mit ihrem Mann lebt.
Als freie Autorin gehört sie dennoch fest zum Cannabis Rausch Team.
Sie schreibt regelmäßig Artikel zu den verschiedensten, aktuellen Geschehnissen rund um das Thema Hanf auf cannabis-rausch.de. Ihre Favorisierten Gebiete sind dabei Frauen-Themen, Gesundheit & medizinisches, CBD und weltweite News.

4 Gedanken zu „Cannabis Gleitgel – get your pussy high!

  • August 28, 2017 um 10:08 am
    Permalink

    Hey Julia,

    falls du es wirklich mal nachgekocht und getestet haben solltest, sag doch bitte mal bescheid 😛
    Gern auch per Mail: oceanhippie@gmx.net

    Liebste Grüße & danke für den informativen Artikel! 😉

    Liebste Grüße Lu

    Antwort
    • September 9, 2017 um 10:05 am
      Permalink

      Hey Lu,
      das mache ich gerne! Ich bin schon sehr gespannt wie es wird und wirkt 😀
      Lieben Dank für deinen Kommentar & solltest du es mal testen, gib mir auch gerne bescheid!
      Viele Grüße,
      Julia

      Antwort
  • September 8, 2017 um 7:46 am
    Permalink

    Ein sehr schöner geschriebener Artikel Julia. Ich habe das tatsächlich vor einigen Monaten schon mal probiert und ich kann nur sagen es ist den Aufwand auf jeden Fall Wert (weil ich den Gel nicht gemacht habe wahrscheinlich 🙂

    PS: Deutschland braucht noch mehr Lesestoff über Cannabis für die Ladies 🙂 Ihr macht das auf jeden Fall schon richtig nice.

    Antwort
    • September 9, 2017 um 10:12 am
      Permalink

      Vielen Dank, das freut mich sehr! 🙂
      Das klingt sehr interessant, wenn du magst, schreib mir doch bitte ein bisschen mehr darüber!
      Gerne auch per E-Mail an julia@cannabis-rausch.de
      Würde mich sehr interessieren.

      Und ja, das finde ich auch, deswegen werde ich weiterhin die Lady-Themen behandeln! 😉
      Liebe Grüße,
      Julia

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.