Cannabis Normal 2018: Auf in die zweite Runde.

Die Cannabis Normal Konferenz rückt immer näher – in nicht einmal einem Monat ist es wieder soweit, dass sich Cannabis-Aktivisten aus Deutschland und der Welt in Berlin zusammenfinden, um über die drängendsten Probleme unserer Zeit und Branche zu sprechen. Dabei geht es vor allem um übergreifende Themen und markenloses Wissen, was wohl die zwei größten Unterschiede der Cannabis Normal zu Fachmessen wie der Mary Jane oder der kürzlich in Wien stattfindenden Cultiva sind.

Die zweite Ausgabe der vom deutschen Hanfverband organisierten Veranstaltung findet am 16.11. und 17.11.2018 statt, das ist ein Freitag und ein Samstag. Im Gegensatz zu letztem Jahr hat sich die Lokation geändert, 2018 tagt die Konferenz in den Spreewerkstätten zwischen Alexanderplatz und Regierungsviertel. Adresse: „Alte Münze“, Molkenmarkt 12, 10179 Berlin. Damit sind im Vergleich zum letzten Mal noch mehr Vorträge und Podiumsdiskussionen möglich, was sich auch im umfangreichen Programm der Cannabis Normal 2018 wiederspiegelt.

Apropos Vorträge: Neu in diesem Jahr ist nicht nur das Veranstaltungsgelände, sondern auch die Möglichkeit, als Normalsterblicher ein eigenes Panel zu gestalten und durchzuführen. Dazu konnten sich Interessenten mit einer 800-Wort starken Zusammenfassung bewerben und werden am 16.11. und 17.11. ihren großen Auftritt auf einem der „Open Panels“ haben.

Welche Vorträge und Panels erwarten mich auf der Cannabis Normal 2018?

Insgesamt 26! Vorträge und Diskussionen sind geplant. Darunter eine Podiumsdiskussion verschiedener politischer Parteien, zu der sich im Gegensatz zu letztem Jahr zu Grünen, Linken, FDP und SPD auch ein Vertreter oder eine Vertreterin der CDU gesellen wird. Wer das genau sein wird, behält der Hanfverband als kleines Geheimnis für sich.

Doch nicht nur politisch wird es spannend: Bei 25 weiteren Terminen minus der Eröffnungs- und Schlussveranstaltung, bei welcher traditionell der Preis für den Hanf-Aktivisten des Jahres vergeben wird, den letztes Jahr unser Interview-Gast Frank Tempel absahnen durfte, ist noch genug Platz für viele weitere, hanfige Themen. Publikumsliebling Jugendrichter Müller beispielsweise hält einen Vortrag unter dem verheißungsvollen Titel „Der Richter hat einen Plan“ – in der Beschreibung steht etwas von einer riesigen Überraschung. Mal sehen.
Besonders freue ich mich auf den terminlich etwas ungünstig gelegten Vortrag „Die Kosten der Prohibition“, in dem Professor Haucap, seines Zeichens Volkswirtschaftler und bereits letztes Jahr Gast auf der Cannabis Normal, seine vom DHV mit 30.000 EUR unterstützte Studie zu volkswirtschaftlichen Chancen einer Legalisierung vorstellt.

Prominent besetzt ist auch eine am Samstag stattfindende Diskussion unter dem Titel „Cannabis & Drogen“, zu der die Cannabis-YouTube-Größen Simon Ruane (Open Mind) und Michael Knodt (DerMicha) eingeladen sind. Weitere interessante Vorträge handeln Themen wie Cannabis und Recht ab, Cannabis in der Familie, Cannabis Social Clubs, medizinisches Cannabis, oder sogar Cannabis im Bezug auf den weiblichen Körper. Die Grüne Jugend Göttingen referiert sogar über Guerilla Growing. Thematisch sollte also für jeden etwas dabei sein.

Was kostet das Ganze?

DHV-Mitglieder sind bereits ab 69 EUR dabei, alle anderen müssen für eine Tageskarte 120 EUR hinlegen, für Freitag und Samstag sind es 210 EUR. Im Preis enthalten sind Catering und Getränke und die Chance, sich die 26 Vorträge anzuhören. Um auch Normalverdienern eine Chance zu bieten, die Cannabis-Normal zu besuchen, verlosen wir gemeinsam mit dem DHV zwei Freikarten für die Cannabis-Normal 2018. Wochenendtickets versteht sich. Folgt uns dazu auf Instagram, dort wird das Gewinnspiel in den kommenden Wochen durchgeführt.

Daniel

In erster Linie bin ich ein Mensch, der das Spiel "Leben" mit voller Punktzahl abschließen möchte. Ich bin eine Mischung aus Hippie und Outlaw. 2017 habe ich Cannabis Rausch gegründet, um aus der Sicht des Cannabiskonsumenten zu berichten. Ich liebe Mode, Autos, Reisen und natürlich meine grüne Göttin. Ich lasse mich vom Leben treiben und schaue was es mir zu bieten hat. PS: Folgt mir bei Instagram. Einfach auf den ICON drücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.