Cannabis Rausch x Cannabis Normal!

Wir schreiben einen Samstag, genauer den 4.11. 2017. Es ist 18:27 und ich sitze im kuscheligen ICE gen Heimat. Startbahnhof war der verregnete Bahnhof Berlin Gesundbrunnen, denn nicht unweit davon fand eben noch die Cannabis Normal!-Konferenz statt – und welcher Cannabis- Journalist ließe sich denn bitte solch ein Event entgehen?

Wer sich jetzt fragt, was denn bitte die Cannabis Normal ! ist, stößt bei mir auf großes Verständnis.

Denn auch ich konnte mir zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht vorstellen, was an dem Wochenende Anfang November auf mich zukommen wird. Doch Indizien wie ein hoher Eintrittspreis von weit über 100€, ein Hotel als Tagungsort und die Ankündigung von Politikern, Strafrechtlern und Polizisten, ließen einen alten Politikhasen wie mich aufhorchen.

Organisiert wurde die Konferenz vom deutschen Hanfverband, dem durch Aktivisten beitragsfinanzierten Lobby-Netzwerk für Cannabis in Deutschland. Es sollte eine Atmosphäre entstehen, in der sich Legalisierungsbefürworter aus allen Bereichen kennenlernen und Lösungen zur konkreten Umsetzung der Legalisierung erarbeiten. Und so sah die Realität letztendlich auch aus: Vom bayrischen Hanfbauern, über den legaliserungsoffenen Politiker und Polizeipräsidenten, bis zum überzeugten Professor für Strafrecht reicht die Liste der Menschen, die auf dieser riesigen Hanf-„Party“ für interessanten Input sorgten.

Dab, Jamaika und Visionen

Party steht deswegen in Anführungszeichen, weil nicht der eigentliche Konsum im Mittelpunkt stand, sondern vielmehr der konstruktive Austausch über neueste Entwicklungen rund ums Thema. Geraucht und gedabbt wurde natürlich trotzdem was das Zeug hält. Der Raucherbereich auf der Dachterrasse im fünften Stock war eigentlich immer überfüllt und gute Laune war dort immer zu finden. Da ich für euch jedoch einen klaren Kopf für das Aufhaschen der heißesten Insiderinformationen behalten wollte, habe ich erst Samstagabend mit dem „Teufelszeug“ angefangen.

Denn auf der Veranstaltung gab es tatsächlich interessante Dinge zu hören und zu sehen: Zum Beispiel Strafrechtler, die Jamaika-Verhandlern noch ein paar Tipps zum Thema Legalisierung ins Ohr steckten (flüsterten?) oder Vertreter aus dem Canna-Business, die gegenseitige Kooperationen vereinbarten. Medienvertreter von Spiegel bis VICE waren vertreten und haben sich nach DER Story umgeschaut. Doch Linken-Legalisierungs-Legende Frank Tempel, der heute auch den DHV- Preis bekommen hat, hat sich trotzdem für ein exklusives Interview mit Cannabis-Rausch entschieden. Dieses findet ihr inklusive visionärem Foto in wenigen Tagen hier auf dem Blog.

Was gibt es noch zur Konferenz zu sagen?

Es war absolut krass, zu sehen, welche unterschiedlichen Menschen sich für die Legalisierung einsetzen. Es sind nicht (nur) die bekannten Gesichter von Hanfparade oder Mary-Jane, sondern vor allem Menschen, denen man ihren Einsatz für die Legalisierung auf den ersten Blick in keiner Weise ansieht. Angefangen mit dem für seinen Aktivismus bekannten Jugendrichter Andreas Müller, bis hin zum renommierten Strafrechtsprofessor Dr. Lorenz Böllinger. Letzterer hat zum Beispiel eine Resolution zur Freigabe von Cannabis auf den Weg gebracht, welche von der Hälfte aller deutschen Rechts-Professoren mitgezeichnet wurde.

,martini böllinger
Martini Meinreiß (links) hat schon mal vor der CSU gekifft und Prof. Dr. Lorenz Böllinger hat eine fette Resolution für die Legalisierung auf den Weg gebracht.

Die Kombination aus begeisterten Genusskonsumenten, Patienten und per se fachfremden Koryphäen ihres Faches hat für einen unglaublich energiegeladenen Mix gesorgt. Zu keinem Zeitpunkt hat man sich allein oder verloren gefühlt, mit den unterschiedlichsten Leuten wurden einfach zu jeder Zeit interessante Themen besprochen. Und dabei haben mich nicht nur Dabber oder Politiker begeistert, sondern auch Menschen, für die Hanf die hoffnungsvolle Pflanze zur Lösung unserer vielen Probleme dieser Welt darstellt. Stichwort Hanf als Dämmstoff, auch dazu wird noch ein Artikel kommen (ist echt spannender, als man glaubt!). Und auch zum Thema Führerscheinrecht hat sich einiges getan, der deutsche Hanfverband hat heute Abend seine Resolution zur „Gleichstellung von alkohol- und cannabiskonsumierenden Führerscheininhabern“ veröffentlicht. Auch dazu in Bälde die Details bei uns auf Cannabis-Rausch.

Es wird also einige Zeit dauern, bis ich alle Gedanken zur Cannabis Normal! in verschiedenen Artikeln verarbeitet habe.

Aber eines kann ich euch jetzt schon verraten: Der deutsche Hanfverband hat mit dieser Veranstaltung alles richtiggemacht, denn nur so konnten die vielen Akteure rund um die Legalisierungs-Bewegung zusammengebracht werden, um die Sache weiter voranzutreiben. Der Zeitpunkt, parallel zu den Jamaika-Verhandlungen, war dabei mehr als gut gewählt.

Und wie wahrscheinlich erscheint jetzt die Legalisierung? Nach Aussage der anwesenden Politikerinnen von FDP und Bündnis 90/ Die Grüne ist die Legalisierung schon Thema in den Sondierungsgesprächen gewesen. Und angeblich soll die CDU bezüglich einer Cannabis-Freigabe gar nicht so abgeneigt gewesen sein, auch wenn das jetzt nicht heißt, dass eine kompromisslose Legalisierung nächste Woche umgesetzt wird. Abwarten, Geduld haben – es ist nur noch eine Frage der Zeit. Eine Zeit, in der wir weiterkämpfen können. Zum Beispiel, indem auch der Letzte die Petition des deutschen Hanfverbands zur Freigabe von Cannabis (online) unterzeichnet.

Lorenz

Lieblingsfarbe Grün - Farbe der Hoffnung, Farbe meiner politischen Heimat und Farbe meines Lieblingskrauts. Weitere buzzwords meines Lebens sind Fotografie, gelebte Musik und die Liebe zum geschriebenen Wort. Ich bin 1997 im tiefsten Osten geboren und trotzdem ein linksgrünversiffter Gutmensch. Im Moment stolpere ich im Ländle durch meine Studienzeit und suche nach dem Sinn des Lebens.

2 Gedanken zu „Cannabis Rausch x Cannabis Normal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.