Start >> Cannabis >> Wissen >> THC im Blut. Führerschein adé?
Wissen

THC im Blut. Führerschein adé?

THC im Blut.

Jeder der schon öfter Cannabis konsumiert hat, stellt sich früher oder später die Frage: wie viel THC im Blut kann zu Schwierigkeiten führen?

THC im Blut kann in Deutschland zu einigen Problemen führen, wenn man Cannabis nicht vom Arzt verschrieben bekommen hat. THC im Blut kann große Probleme bei einer Verkehrskontrolle machen. Oder auch beim Job, sei es bei der Bundeswehr, der Polizei, im Sicherheitsdienst oder sonstigen Berufen, wo der Konsum von Cannabis nicht toleriert wird. Armes Deutschland, soviel steht mal fest.

Kann THC im Blut meinen Führerschein gefährden?

Ja, absolut. Nicht nur in deinem Blut kann THC Probleme machen, eine einfache Urinprobe reicht auch schon, um dir nachzuweisen, das du in den Augen der deutschen Regierung kein KFZ mehr bewegen darfst. Es werden üblicherweise sehr hohe Geldbußen und Fahrverbote verhängt. Ach, zum Idiotentest (MPU) dürft ihr dann auch noch. Einen guten Anwalt braucht ihr so oder so, der möchte natürlich auch noch ’ne Stange Geld haben. Kiffen ist schon ziemlich elitär in Deutschland. 😀

Hier die relevanten Fakten, die dir als Leitfaden helfen können.

THC im Blut: THC kann bis zu 72 Stunden AKTIV im Körper wirken! Ein Fressflash oder ein komischer Lachflash, sind auch am nächsten Tag drin, eher selten, aber möglich. Mit den üblichen Tests können 0,5 Nanogramm pro Milliliter (ng/ml) THC und 0,5 ng/ml deines Stoffwechselproduktes THC-COOH im Blutplasma entdeckt werden.

Nach dem Rauchen einer niedrig dosierten Cannabiszigarette (etwa 16 mg THC) wurde die Nachweisgrenze im Mittel nach 7,2 Stunden erreicht (Spanne: 3 – 12 Stunden), und nach einer hoch dosierten Zigarette (etwa 34 mg THC) wurde eine Plasmakonzentration von 0,5 ng/ml THC innerhalb von 12,5 Stunden (Spanne: 6 – 27 Stunden) erreicht. Das Stoffwechselprodukt THC-COOH war für eine deutlich längere Zeit nachweisbar, für 3,5 Tage (Spanne: 2 – 7 Tage) nach der niedrigen Dosis und für 6,3 Tage (Spanne: 3 – 7 Tage) nach dem Rauchen der hoch dosierten Zigarette.

Also wenn du dir am Freitag denkst: Heute Abend einen Joint, dann ist Montag alles wieder easy und Auto fahren ist okay, dann liegst du leider falsch.

Auch wenn du schon lange keinen Rausch mehr bekommen kannst, ist das Abbauprodukt THC-COOH unter Umständen immer noch nachweisbar! Das findet die Polizei eventuell uncool.

„Der Grenzwert, um am Straßenverkehr teilzunehmen liegt bei 1,0 Nanogramm THC/ml im Blut. In der Regel braucht es 2 – 10 Tage um diesen Wert wieder zu erreichen.“

THC im Urin:

THC kann im Urin auch schon nach einmaligem Konsum festgestellt werden! Der Cannabis Rausch der durch THC ausgelöst wird hält in der Regel 2-6 Stunden an. Aber er kann sehr viel länger im Urin nachgewiesen werden.  Im Körper entsteht durch den Stoffwechsel dann das unwirksame Abbauprodukt THC-Carbonsäure (THC-COOH).

Das Abbauprodukt von THC ist im Urin ebenfalls nachweisbar. Hier erstreckt sich für Cannabis der Nachweis zwischen drei Tagen (Einmalkonsum) und zwölf Wochen (regelmäßige Cannabisaufnahme).

Achtung! Die Abbauzeiten sind von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Es gibt viele Variablen, die zu beachten sind. Ist die Person jung oder alt?? Wie viel Prozent hatte das konsumierte Cannabis? Ist die Person sportlich oder eher unbeweglich?? Und so weiter.

Diese sind Angaben ohne Gewähr und nur als Orientierungshilfe gedacht.

Die Rechtslage ist sehr undurchsichtig, weil Cannabis für den persönlichen Konsum immer noch illegal ist. Daher gibt es auch kein Gericht in Deutschland, das für dich entscheiden wird. Es ist ungerecht klar, aber die Gesetzte sind zurzeit noch so.

Ihr wollt wissen, wie man THC im Blut schneller los wird? Da haben wir noch einen interessanten Artikel. Hier geht es zum Artikel: Detox THC

PS: Ich habe während meiner Bundeswehrzeit gekifft wie ein wildes Tier. Ich mochte den Laden eh nicht, leider waren meine Urin und Bluttests angeblich immer negativ. Bei meinen Kameraden war es nicht anders, obwohl wir echt viel gekifft haben. Denkt euch euren Teil.

Quelle:  https://www.bussgeldkatalog.org/thc/

Quelle: http://cannabis-med.org

#Hashtags

Über den Autor

Daniel

In erster Linie bin ich ein Mensch, der das Spiel "Leben" mit voller Punktzahl abschließen möchte. Ich bin eine Mischung aus Hippie und Outlaw. 2017 habe ich Cannabis Rausch gegründet, um aus der Sicht des Cannabiskonsumenten zu berichten. Ich liebe Mode, Autos, Reisen und natürlich meine grüne Göttin. Ich lasse mich vom Leben treiben und schaue was es mir zu bieten hat.

PS: Folgt mir bei Instagram. Einfach auf den ICON drücken.

2 Kommentare

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.