CBD Badekugel: Schmerzlinderung durch baden in CBD

Wie wir erst kürzlich wieder festgestellt haben, hat hier jeder Autor unseres Cannabis Rausch Teams eine andere Lieblingskonsumform von Cannabis. Von dabben über vaporisieren zum Blunt oder der Haschzigarette. Meine neue Lieblingskonsumform ist die Badekugel. Eine Badekugel? Yes, eine CBD Badekugel. Und zwar unter anderem deshalb, weil mich, im Gegensatz zu den anderen Teammitgliedern an Cannabis ausschließlich die CBD (Cannabidiol) Produkte interessieren. Also alles was kein THC enthält und somit nicht high macht. Und da Daniel um meine Leidenschaft für CBD Produkte weiß, hat er mir eine hübsche CBD Badekugel, die er in Kalifornien von Thankyoujane.de bekommen hat mitgebracht.

Der Sommer ist inzwischen vorbei und zumindest hier bei mir im Norden von Deutschland, ist das Wetter bereits sehr herbstlich und kühl. Perfekte Bedingungen um es sich kuschelig zu machen und eine CBD Badekugel in die Wanne mit heißem Wasser zu werfen.

Ich bin unglaublich gespannt, was der sprudelnde Badezusatz zu bieten hat, schließlich verspricht die CBD Kugel mehr als nur meine Haut mit zartem Duft zu umhüllen. Denn ich halte hier die „Pain relief“, also die schmerzlindernde Variante in meinen Händen.

Kush Queen CBD Badekugel

Was die CBD Badekugel verspricht

Die grüne Kugel erinnert mich von Farbe und Geruch zunächst etwas an die gute, alte Ahoi Waldmeisterbrause. Doch die Inhaltsstoffe sind natürlich ganz andere, wie die Verpackung verrät. Die „nourishing bathbomb for pain relief“ (nährende Badebombe zur Schmerzlinderung) von Kush Queen enthält 100% organische ätherische Öle und setzt sich aus folgenden Zutaten zusammen: Gewürznelke, Birke, Rosmarin, schwarzer Pfeffer und Koriander, Cannabidiol, Natriumbicarbonat, Magnesiumsulfat, Zitronensäure, Maisstärke, natives Olivenöl und natürliche Farben. Angeblich befinden sich 25mg pures CBD in der Badekugel in Form von laborgetestetem, CO² extrahiertem Cannabisöl und CBD Isolaten.

Die Anwendung ist natürlich einfach:

Badewanne mit warmem Wasser füllen, Badekugel auspacken und rein werfen, zugucken wie sie sich sprudelnd auflöst und das Wasser in eine duftende, grüne Oase verwandelt. Für eine optimale Wirkung soll man nun ca. 30 Minuten seine schmerzenden Muskeln und Glieder in der Wanne entspannen.

Nichts lieber als das, denke ich mir und lasse mich in das warme Wasser sinken. Aufgrund von Rückenschmerzen und Muskelkater in den Beinen, passt der Tag perfekt, um auch die angepriesene Wirkung der CBD Badekugel zu testen. Ein fieser Krampf hatte meine Wade erwischt und diese auch Tage später noch mit einer Muskelkaterartigen Verspannung zurück gelassen. Ein herkömmliches warmes Bad hatte an der Stelle noch nichts gebracht. Aber die CBD Badekugel hat tatsächlich ein kleines Wunder bewirkt und mich wie neu, komplett schmerz- und krampffrei nach einer halben Stunde aus der Badewanne entsteigen lassen.

Fazit zum CBD Badegenuss

Nach dem Bad mit der Badekugel hat sich meine Haut wirklich schön gepflegt angefühlt. In etwa wie nach dem Eincremen mit einer ganz zart öligen Bodylotion, aber ohne das lästige feucht-fettige Gefühl auf der Haut. Auch der Duft war angenehm, nur schwer zu beschreiben, da ich ihn weder als besonders würzig, süß oder nach Kräutern duftend bezeichnen würde. Die entspannende und von Schmerzen befreiende Wirkung hat mich ebenfalls überzeugt. Wer wie ich auf ausgedehntes, warmes Baden, besonders während der kühlen Jahreszeit steht, dem kann ich die CBD Badekugeln also nur empfehlen. Es gibt sie übrigens auch in weiteren Varianten im Kush Queen Onlineshop, nicht nur in der schmerzlindernden Version.

Noch kurz zur Marke Kush Queen

Da mich die CBD Badekugel schon überzeugt hat, habe ich mir auch mal den Rest des Onlineshops von Kush Queen angeschaut. Wie der Name schon vermuten lässt, ist das Unternehmen eine Cannabis Lifestyle Marke insbesondere für Frauen. Neben Wellnessprodukten bieten sie auch Raucherartikel, Mode und Modeschmuck passend zum Thema Cannabis zu erschwinglichen Preisen an. Hätte ich die Marke noch vor dem Sommer entdeckt, hätte ich euch wahrscheinlich eine der nicen Sonnenbrillen an dieser Stelle vorgestellt. Die Gründerin des Unternehmens, Olivia Alexander, ist übrigens eine der größten digitalen Influencer der amerikanischen Cannabisbranche.

P.S.: Die Badekugel gibt es ab November 2018 auch bei unserem Partner thankyoujane.de

Julia

Julia kommt ursprünglich aus der Mitte von Deutschland und ist über Umwege in Berlin gelandet, wo sie seit einigen Jahren mit ihrem Mann lebt. Als freie Autorin gehört sie dennoch fest zum Cannabis Rausch Team. Sie schreibt regelmäßig Artikel zu den verschiedensten, aktuellen Geschehnissen rund um das Thema Hanf auf cannabis-rausch.de. Ihre Favorisierten Gebiete sind dabei Frauen-Themen, Gesundheit & medizinisches, CBD und weltweite News.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.