Start >> Magazin >> Kolumne >> Weed und Wörter: Fick dich LRS
Kolumne

Weed und Wörter: Fick dich LRS

Fast wäre dieser Artikel im Nirwana verschwunden, keine Hoffnung auf Wiederkehr. Es ist 0:33 und ich bin high im Bett. Jetzt gerade habe ich kurz wieder vergessen, über was ich überhaupt schreiben wollte. Immer high zu sein hat definitiv Nachteile, oder auch nicht. Kommt drauf an wie man es philosophisch betrachtet.

Eines ist aber Fakt, ich bin vergesslicher und unsportlicher geworden. Faul war ich zum Glück schon immer, das kommt nicht vom Kiffen, durchs buffen wird es aber mehr gefördert. Dümmer oder intelligenter bin ich auch nicht geworden. Ein spirituelles Wachstum gab es definitiv, auch wenn da noch viele weitere Bausteine weitergeholfen haben, aber Mary hatte einen großen Anteil daran.

Die Unsportlichkeit, also die sportliche Faulheit, die fuckt richtig ab. Im Großen und Ganzen ist kiffen für mich ein Hobby geworden, das echt viele Stunden in Anspruch nimmt. Das hat für mich den Vorteil, dass ich hunderte Artikel zu dem Thema schreiben kann. In letzter Zeit ehrlich gesagt auch nicht mehr ganz so viele. Das kann ich definitiv dem Kiffen unterschieben, ich war zwar schon immer faul, aber jetzt, ui. Gut, ich arbeite immer noch ziemlich viel, aber ich kann eben nicht mehr so viel schreiben, das was ich eigentlich so sehr liebe.

Da fällt mir doch so eine Geschichte ein.

Als Kind wurde mir von Menschen eingetrichtert, dass ich eine Lese-Rechtschreibschwäche habe, kurz genannt LRS oder auch Legasthenie. Aber was versteht man schon als Grundschüler davon, ich wollte Spaß haben und nicht lernen, was mir vorgesetzt wird. Mir wurde gesagt ich habe LRS und kann halt nicht richtig lesen und schreiben, muss man sich mit abfinden und gut ist. Die Horizonte der Menschen, die in der Matrix leben sind schon ziemlich begrenzt. Wenn ein “Erwachsener” das sagt, muss das ja stimmen. Ich hatte zwar nicht das Gefühl das mit mir was nicht stimmt aber naja, man muss ja nicht alles hinterfragen…

So wuchs ich dann auch auf, hatte keinen Bock auf schreiben und lesen, weil kannste ja eh nicht. Also verstrichen die Jahre, schreiben spielte nie eine Rolle. Außer man musste sich aus brenzligen Situationen herausschreiben. Habe es mal geschafft einem hinten drauf zu fahren und nicht der Schuldige zu sein. Wenn es drauf ankam, konnte ich schon immer schreiben. Es musste mich nur aus der Scheisse ziehen oder andere Sachen eben, Liebesbriefe zum Beispiel.

Gras spielte auch keine große Rolle in meinem Leben. Immer mal wieder, aber nicht wirklich, wie das Schreiben eben. Über die Jahre kristallisierte sich raus, dass ich besser schreiben kann als ich dachte. Aber ich setzte meine schreiberischen Talente eher für kleinere Projekte ein und das sehr sporadisch, nichts Ernsthaftes. Dann kam die Blüte dauerhaft in mein Leben. Ich fing immer mehr an zu kiffen und über die Monate und Jahre machte ich weniger Sport und füllte dann diese Zeit mit dem regelmäßigen Schreiben. Ich verlor die Leidenschaft für Kraftsport, Motorsport, Basketball und 25 kg Muskelmassen. Die Kiffer-Transformation.

Aber mein Körper erholte sich auch, die ganzen Sportverletzungen konnten endlich heilen, kein Notarzt mehr der einen mit einer Spritze vom Muskelkrampf befreien muss. Heilung dank Weed. Das regelmäßige Schreiben und die spitzen Bemerkungen der Korrekturleser beflügelten mich dazu Schreiben zu lernen. “Obwohl, das geht doch nicht mit LRS!!! Ist doch so ein Ding, was man sein Leben lang hat!!” dröhnten die Stimmen der Erwachsenen in meinem Unterbewusstsein.

Hurensöhne*töchter, dass beschreibt die Menschen doch ganz gut, die einem Kind sowas eingetrichtert haben. Gehirnwäschen sind real! Doch durch die vielen Joints, die Kilos an Weed, die zehntausenden Euros, haben sich gelohnt um mich zu erinnern, das ich ja doch alles kann was ich will. Auch wenn man angedichtete Defizite haben soll. Durch die spirituelle Wirkung von Cannabis verstand ich, dass mir alles möglich ist.

Mary gab mir nicht nur die Leidenschaft zum Schreiben, sondern löschte auch meine LRS durch Selbsterkenntnis.


Jetzt hatte ich voll den Schreib-run, da das High während des Schreibens langsam abklang. Wenn ich etwas runter komme vom High, kann ich besser und flüssiger schreiben. Aber high kommen einfach die geileren Artikelideen. 95% der genialsten Artikel, werden nur in meinen Gedanken geschrieben. Deswegen muss ich auch mal weniger kiffen, damit ich mehr schreiben kann. Input sollte es in meinem Unterbewusstsein genügend geben, sicher noch an die 10.000 Artikel verfügbar, Minimum!

Aber zurück zu dem, was ich eigentlich schreiben wollte – noch vor dem ersten Satz des Artikels! Leider ist es mir erst jetzt wieder eingefallen, also sorry für die ganze Vorgeschichte. Nächster Joint geht auf meinen Nacken! Das was ich schreiben wollte ist, es läuft vieles falsch. Wir Menschen sollten wieder auf unsere innere Stimme hören und uns weniger von Anderen erzählen lassen. Wir alle werden jeden Tag einer Gehirnwäsche unterzogen, ist Fakt, googelt selber und/oder lest meine Artikel (auch bei Google zu finden).

Es bedarf mehr Ruhe und innerer Stille, um die wahre Stimme zu hören, die jedem Einzelnen den perfekten Weg zeigt. Dinge zu hinterfragen sollte zur Grundausstattung eines jeden gehören, kaum etwas wird heute noch in der schnelllebigen Welt hinterfragt. Obwohl so vieles uns direkt beeinflusst. Kiffen hat mir die Augen geöffnet, auch mein drittes Auge. Ich werde jetzt nicht über die Legalisierung schreiben. Da Gesetze und Politiker mich genauso wenig interessieren wie eine Lese-Rechtschreibschwäche. Springt aus der Matrix raus. Hier drüben ist´s spaßiger. Komm, hopp, spring!

Über den Autor

Daniel

In erster Linie bin ich ein Mensch, der das Spiel "Leben" mit voller Punktzahl abschließen möchte. Ich bin eine Mischung aus Hippie und Outlaw. 2017 habe ich Cannabis Rausch gegründet, um aus der Sicht des Cannabiskonsumenten zu berichten. Ich liebe Mode, Autos, Reisen und natürlich meine grüne Göttin. Ich lasse mich vom Leben treiben und schaue was es mir zu bieten hat.

PS: Folgt mir bei Instagram. Einfach auf den ICON drücken.

Kommentar schreiben

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.