NY Cheese – Strain Review.

NY Cheese

Ich hatte schon ewig nach einem geilen Hybrid gesucht, auch eine ganz bestimmte Sorte: und zwar die NY Cheese. Diese Sorte gibt es echt nicht an jeder Ecke und ist wirklich schwer in Deutschland zu finden. Nachdem ich die Suche des Strains schon aufgegeben hatte, kam das Weed durch einen mega Zufall doch zu mir. Zum Glück komme ich durch meinen Job, wirklich an die besten Weed Sorten ran, das ist echt ein Traum.

Versorgt mit der NY Cheese, ging es ab in den nächsten Supermarkt. Erstmal dick eindecken mit den Köstlichkeiten, die man sich für Geld so kaufen kann. Damit ich euch auch ein perfektes Review über die NY Cheese liefern kann!

Tipp: für alle die ihren Rausch verstärken wollen, kauft euch Mangos und esst diese Vorweg, ca. 60 Minuten vor dem Cannabis Konsum. Der Effekt entsteht durch eine chemische Reaktion im Körper. Die Mango enthält, genau wie Cannabis, das Terpen Mycren, das dafür sorgt, dass die psychoaktiven Stoffe über die Blutbahn ins Gehirn transportiert werden. Reichert man seinen Körper mit dieser chemischen Verbindung an, können mehr Stoffe transportiert werden, wodurch Cannabis einen stärkeren Effekt erzielen kann.

NY Cheese

NY Cheese, Sativa dominante Hybrid – 70% Sativa / 30% Indica. THC: 14% – 15%

NY Cheese ist ein extrem seltener, Sativa dominanter Hybrid (70% Sativa / 30% Indica) Strain. Das NY Cheese ist eine Kreuzung der populären Sorten Cheese und NYC Diesel. Diese Knospe ist berühmt berüchtigt für ihre köstlich scharfen Aromen und zerebral-fokussierten Effekte, die ein moderates THC-Niveau von 14-15% hat, das mir persönlich vollkommen reicht.

Wirkung:

Das NY Cheese High beginnt mit einer zerebral fokussierten Euphorie, die Kreativität stimuliert und einem ein Gefühl der erhobenen, motivierten Energie und generell gute Laune bietet. Man fühlt sich wahnsinnig sozial und gesprächig, zudem sind tiefe meditative Gedanken einer der positiven Effekte. Man fängt nicht an blödes Zeug zu reden, was bei manchen Sorten echt zu nervigen und dummen Gesprächen führen kann.

Ich habe durch meine Selbstständigkeit viel Stress und liebe daher den starken Sativa Effekt, der einen einfach runter kommen lässt und durch den man sich in positiv geprägten Gedanken verlieren kann. Allgemein ist die NY Cheese der perfekte Strain gegen chronischen Stress, leichte bis mäßige Depressionen, chronische Müdigkeit und auch ADHS.

Für Personen die ein Problem haben genug Nahrung aufzunehmen, ist die NY Cheese eine Wunderwaffe gegen Appetitlosigkeit. Ich habe an dem Abend ziemlich viel gefuttert. Es ist ein sehr guter Strain, um auch kreativen Arbeiten nachzugehen, da dieser nicht so stark ist und man so alle möglichen Tätigkeiten weiterhin sehr gut ausführen kann.

Was mir extrem positiv aufgefallen ist, ist das bei diesem Strain keine Spur von Paranoia zu merken war. Bei zu starken Strains, kann dies immer wieder zu negativen Wirkungen führen.

Aroma:

Geschmacklich war der Strain im guten Durchschnitt. Etwas „käsig“, sehr „süßlich“ und beim direkten inhalieren etwas „erdig“. Allgemein sehr angenehm. Ich würde euch immer empfehlen mit Aktivkohlefilter den Joint zu bauen. Dadurch hat man mehr vom Aroma und lässt einen Großteil der Schadstoffe nicht in die Lunge. Die NY Cheese sollte niemals mit Tabak gemischt werden, da das Aroma sehr gut ist. Zumal die Sorte einfach auch zu selten ist, um sie mit Tabak zu verunreinigen.

 

Negatives:

Einen negativen Punkt gibt es jedoch beim NY Cheese. Man bekommt einen extrem trockenen Mund, was nun ja nicht so geil ist. Was aber auch gut ist, denn ohne einen negativen Punkt, würde ich keine Lust mehr haben noch mehr Strains zu testen. Und das wäre noch mieser. 😉

Schreibt bitte kurz, ob wir mehr Strain Reviews machen sollen. Wir werden nur über Strains schreiben, über die sonst noch niemand geschrieben hat.

 

*Dieses Review ist nur mein persönlicher Eindruck und die Sorte NY Cheese kann bei jedem anders wirken.

Daniel

In erster Linie bin ich ein Mensch, der das Spiel "Leben" mit voller Punktzahl abschließen möchte. Ich bin eine Mischung aus Hippie und Outlaw. 2017 habe ich Cannabis Rausch gegründet, um aus der Sicht des Cannabiskonsumenten zu berichten. Ich liebe Mode, Autos, Reisen und natürlich meine grüne Göttin. Ich lasse mich vom Leben treiben und schaue was es mir zu bieten hat. PS: Folgt mir bei Instagram. Einfach auf den ICON drücken.

3 Gedanken zu „NY Cheese – Strain Review.

  • Februar 1, 2018 um 8:35 pm
    Permalink

    Hallo liebe Leute,
    ich habe da mal eine Frage an euch. Anfang der 80er gab es ein sehr eigenartiges Gras, welches nur „in kleinen Kreisen“ an gute Freunde weitergegeben wurde. Zu gern würde ich wissen, was das genau war,denn es war mit großem Abstand das beste Gras, das ich jemals geraucht habe. Ein Freund berichtete mir, es handelte sich um eine kolumbianische Sorte. Ich beschreibe mal kurz: Vom Aussehen war es hellbraun und im Inneren waren Samenkörner. Die Spitzen der kleinen Blättchen an den Buds waren leuchtend rot. Der Rauch war herb und roch extrem nach verbrannten Tannenzapfen oder Tannennadeln. Ohne jede süßliche oder fruchtige Komponente, es roch also nicht nach Marihuana. Die Wirkung war extrem aufheiternd und stimmungsaufhellend und dauerte nur maximal eine halbe Stunde. Man hatte erstaunlich gute Laune ohne die geringsten körperliche Komponenten. Klang die Wirkung ab, war man frisch, erholt und putzmunter. Kolumbian Gold oder – Black scheiden aus, diese Sorten habe ich bereits probiert und anschließend weggeworfen. Columbian Mangobiche vielleicht, oder Punto Rojo? Nach Mango roch das gesuchte Gras kein bisschen, also scheidet das vielleicht ebenfalls aus? Vielleicht wirkt es aber trotzdem ähnlich? Punto Rojo ist als Samen überall ausverkauft. Leider. Cannabiogen bot es an, Mangobiche ist noch erhältlich. Die Sorte aus den 80ern war dermaßen ungewöhnlich und gut, dass man hätte glauben können, es handele sich gar nicht um Marihuana, sondern um irgendwas anderes. Aber es waren Hanfsamen darin, die dummerweise verloren gegangen sind. Habt ihr eine Idee? Testet doch mal bitte Mangobiche oder Punto Rojo, falls es für euch zugänglich ist! Falls es das gesuchte von damals ist, werdet ihr staunen. Grüße.

    Antwort
  • März 3, 2018 um 2:59 pm
    Permalink

    Google mal nach LA ROJA oder BARBA ROJA.

    Antwort
  • Pingback:NY Cheese - Hybrid - Informationen - Fakten - THC Gehalt - CBD Gehalt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.