Strainreview: Franco`s Lemon Cheese – Greenhouse Seeds

Greenhouse Seeds ist einer der Pioniere, wenn es um erstklassige Cannabissorten geht. Ich denke jeder der sich etwas mehr mit Cannabis im Allgemeinen beschäftigt, stößt früher oder später auf Greenhouse Seeds. So war es zumindest bei mir vor vielen Jahren. Auf Platz 2 meiner Lieblingssorten ist immer noch die Super Lemon Haze. Die Super Lemon Haze massiert meine Gehirnfrequenzen dermaßen gut, dass es fast unheimlich ist. Heute geht es um einen Strain, der viele emotionale Gefühle mit sich bringt. Franco`s Lemon Cheese. Diese Sorte wurde nach dem Greenhouse Seeds Eckpfeiler „Franco Loja“ benannt, der am 02. Januar 2017 diese 4 dimensionale Welt verlassen hat. Franco ist eine wahre Legende in der Cannabiswelt, weltweit bekannt geworden durch die Strainhunter Dokumentationen, durch seinen unermüdlichen Drang neue Cannabissorten zusammen mit dem Greenhouse Team auf der Welt zu entdecken. Die FLC war Franco`s letzte Cannabissorte, an der er aktiv gearbeitet hat. Greenhouse Seeds spendet einen Teil der Erlöse, die durch die Einnahmen des Samenverkaufs erzielt werden. Das Geld von dem FLC geht direkt an den „Franco Lola Fund“ und ermöglicht seinen Kindern damit eine gute Schulausbildung. Greenhouse leisten mit ihrer „Strain Hunters Foundation“ eine Bilderbucharbeit in vielen benachteiligten Ländern, das ist nicht selbstverständlich.  Checkt die Website mal ab. Das war die kleine vorab Geschichte zum Strain. Lasst uns aber mal etwas tiefer in die Materie eintauchen.

Die Fakten zur Franco`s Lemon Cheese

Super Lemon Haze und Exodus Cheese sind die Eltern. Ein sehr gutes Elternhaus mit dem man arbeiten kann. Ich meine die Eltern, sind wirklich Wahnsinn. Die Super Lemon Haze steht einfach für sich, ein Lemon Massaker und dann noch der ursprüngliche UK Cheese Geschmack, aber zu Geschmack und Wirkung komme ich erst im letzten Absatz. Es war die letzte Kreuzung die Franco gemacht hat und er hat uns damit einen sehr schönen Hybrid da gelassen. Er hat den besten Phänotypen der FLC an Arjan (der „Chef“ von Greenhouse Seeds) übergeben, damit er die FLC in die Produktion schicken konnte, sodass die Grower da draußen pikfeine, feminisierte Samen erstehen können. Der Sativa dominate Hybrid verzeiht auch dem Anfänger Grower kleine Fehler und ist im Allgemeinen sehr „robust“. Sie wächst wie eine typische Sativa, bei den schweren, harzigen Blüten kann es sein, dass die Dame etwas Unterstützung beim Tragen braucht. Auf Anbaumethoden wie LST und ScrOG lässt sie sich auch ein, ohne große Widerworte. Topping sowieso. Einige Phänotypen der Franco`s Lemon Cheese mögen den Stress allerdings nicht so sehr, es kann alles klappen, muss aber nicht. Im Zweifel lieber eine unstressige Pflanzenaufzucht im Growzelt planen. Oder noch besser, die Dame an die frische Luft setzen und mit etwas Glück und grünem Daumen wird sie EIN GANZES Kilo Blüten produzieren. Die Blütezeit liegt je nach Phänotyp zwischen 9-11 Wochen, was nicht gerade kurz ist. Also, wer diesen Sommer anbauen möchte, sollte sie schon vorzeitig im Warmen ziehen und rechtzeitig aussetzen, damit sie im Herbst geerntet werden kann. Wenn der Sommer wieder so gut wird wie letztes Jahr, uff, dann gibt es Prachtblüten, die euch in andere Dimensionen schicken, womit wir auch schon bei der Wirkung wären.

Wirkung und Geschmack: Franco`s Lemon Cheese

Aus mysteriösen Gründen hatte ich die letzten Monate das Glück, so einiges dieser wirklich beeindruckenden Sorte zu rauchen. Das von mir gerauchte Weed stammt aus einem 1000 Watt LED Grow, das mit Biobizz Erde und dem dazugehörigen Dünger angebaut wurde. 7 Wochen nach der Ernte durfte ich mich dem Rausch dieser Pflanze hingeben. Es waren 2 verschiedene Phänotypen. Beide sehr ähnlich, sie unterschieden sich nur etwas im lemonigen Geruch. Erstmal zum Geruch der Knollen. Lemon trifft es hier sehr gut auf den Punkt, man riecht die Super Lemon Haze Gene. Man merkt auch beim Rauchen, dass ein relativ großer Schwung mit dem Terpen „D-Limonen“ ausgestattet ist, das beispielsweise gegen verschiedene Krebsarten helfen kann und einen sehr lustig und deep im Kopf werden lässt. Leider habe ich keine Terpenenanalyse aus dem Labor und kann daher nur meine subjektive Wahrnehmung des Geschmackes/Geruchs wiedergeben. Ihr müsst wissen, dass Terpene in vielen Pflanzen vorkommen, nicht nur bei Cannabis. Sie geben den Pflanzen den Geruch und Terpene haben eine Wirkung auf unseren menschlichen Organismus. Und die FLC hat so einiges an Terpenen zu bieten. Franco` Lemon Cheese hat um die 21 % THC, dafür muss der Grower aber schon einiges an Erfahrung mitbringen, um diese hohen Werte zu erreichen.

Bei mir hat nicht nur das Terpen β-Caryophyllen gewirkt, sondern auch der hohe THC Anteil. Die Mischung aus Terpenen und Cannabinoiden macht die FLC erst richtig interessant. Es ist eine vielschichtige Sorte, die verstanden werden will. Die Wirkung würde den Gelegenheits-„Kiffer“ eher umhauen. Es gibt 3 Seedbanks, bei denen ich ziemlich sicher immer einen psychedelischen Effekt merke, Barneys Farm, DNA Genetics und Greenhouse Seeds. Die FLC hat eine sehr kopflastige Wirkung, sie drückt in den Geist, was mir persönlich sehr gut gefällt. Die ersten Minuten sind noch recht „entspannt“ man merkt, dass sie ihren Zauber versprüht, man bekommt eine leichte Idee davon, was nach guten 25 Minuten folgt. Ich konnte bei der FLC die Uhr stellen. Nach 25 Minuten war die volle Wirkung da und ließ mich immer über eine Stunde sehr hoch fliegen. Knapp 105 kleinere Joints habe ich von dieser Sorte geraucht. Ich nutzte das High zum einen zum Schreiben, so wie jetzt gerade, oder nach gut 70 Minuten der Zündung zum Meditieren und ca. 3 mal zum Yoga. Gerade für meine Zwecke eignet sich diese Sorte sehr, ich kann durch das High sehr tief meditieren, dem hohen THC Gehalt sei dank. Das High ist sehr überzeugend, ein High was auch andere Sorten vollbringen könnten, doch die FLC schmeckt leider ziemlich geil. Der Rauch hängt sehr schwer im Raum, etwas süßlich, es riecht so in etwa wie in einem Londoner Hinterhof Haus, wo ziemlich viel Cheese und lites Haze geraucht wird. Einfach ein geiler Geruch, aber ein Rauch der nur schwer aus dem Raum geht, doch das ist ja fast bei alles Cannabissorten so.

Fazit: Franco`s Lemon Cheese

Ich habe Franco nicht persönlich gekannt. Vielleicht hätten wir uns auch gar nicht gemocht, wer weiß das schon. Und obwohl er mich nicht kannte, kannte ich ihn doch irgendwie – aus hunderten Geschichten und von seinen Dokus, mal ganz zu schweigen von seinen Entdeckungen. Greehouse Seeds hat ihm ein großartigen Tribut gezollt, indem sie diese Sorte den Menschen zur Verfügung gestellt haben. Die Sorte hat einen hohen medizinischen Nutzen durch das ausgeprägte Terpenenprofil und durch den nicht zu verachtend hohen THC-Gehalt. Die Genetik ist einzigartig und verdient gebührenden Respekt, denn diese Sorte ist in meinen Augen noch weit unter dem Radar. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob Greenhouse diese Sorte in ihrem Coffeeshop in Amsterdam anbietet, vielleicht mag ein besser informierter Leser dies in den Kommentaren verraten. Man muss starke Sativas mögen, um sich in die Franco`s Lemon Cheese zu verlieben, auch wenn es wohl Indica-lastige Phänotypen geben soll. Man muss den Kopfvibe lieben. Fahrt nach Amsterdam, wenn Greenhouse die Sorte am Start hat und testet sie selber. Oder vertraut auf meine Worte und kauft euch ein paar Samen und baut sie selber an und unterstützt damit noch einen guten Zweck. Euer Geist und grünes Herz wird es euch danken diese außergewöhnliche Cannabissorte rauchen zu dürfen. Sein Geist lebt in dieser Sorte weiter. Ich rauche nun das letzte halbe Gramm der FLM und schließe damit mein Strainreview ab.

Daniel

In erster Linie bin ich ein Mensch, der das Spiel "Leben" mit voller Punktzahl abschließen möchte. Ich bin eine Mischung aus Hippie und Outlaw. 2017 habe ich Cannabis Rausch gegründet, um aus der Sicht des Cannabiskonsumenten zu berichten. Ich liebe Mode, Autos, Reisen und natürlich meine grüne Göttin. Ich lasse mich vom Leben treiben und schaue was es mir zu bieten hat.

Ein Gedanke zu „Strainreview: Franco`s Lemon Cheese – Greenhouse Seeds

  • Februar 4, 2019 um 10:07 pm
    Permalink

    Hi(gh)
    Schöne Worte:

    „Euer Geist und grünes Herz wird es euch danken diese außergewöhnliche Cannabissorte rauchen zu dürfen. Sein Geist lebt in dieser Sorte weiter.“

    Sie schlummert noch, aber erwacht bald zum Leben……..danke für den Beitrag!!!!!!!!!!!!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.