Trimmen

 

So trimmst du deine Cannabisblüten

Ja, Cannabisblüten sollten getrimmt werden. Es sieht nicht nur besser aus, nein, deine Cannabisblüten lassen sich sogar besser rauchen und lagern!

Wichtig: Alles was du trimmst oder abschneidest sollte nicht im Mülleimer landen! Du kannst die Reste entweder als Dünger verwenden für deinen nächsten Grow, oder es weiterverarbeiten, um es zu konsumieren.

Du brauchst eine geeignete Schere und unbedingt ein paar Einweghandschuhe aus Latex. Gibt es beides für ein paar Euros. Achte darauf, dass alle deine Werkzeuge desinfiziert sind. Denn Keime oder Schimmel sollen keine Chance haben. Wenn möglich, versuche deine Cannabispflanze gleich nach dem ernten zu trimmen, denn „nass“ lässt sich Cannabis um einiges leichter trimmen. Es gibt auch Grower, die alles erst trocknen lassen und dann erst trimmen, aber das empfehlen wir dir nicht.

Im Prinzip ist dieser Arbeitsschritt fast selbsterklärend:

Trimme alle kleinen und großen Blätter ab, so das nur noch die reinen Cannabisblüten zum Vorschein kommen. In den Cannabisblüten steckt das meiste THC und die Blüten lassen sich am angenehmsten rauchen.


Zurück zur Übersicht