Uncovered: traurige TV- Enthüllung.

Uncovered: traurige TV- Enthüllung

Ein Montag in der langweiligen, deutschen TV Landschaft. Es schien endlich so, als wäre ein kleines Doku Highlight zu entdecken, namens Uncovered mit Thilo Mischke.

Reporter ohne Grenze? Thilo Mischke taucht in gefährliche Schattenwelten ein, die dem Zuschauer normalerweise verborgen bleiben. In seiner Doku-Reihe „Uncovered“ sucht er nach Menschen, die sich auf und neben dem Grat des Erlaubten bewegen“ Zitat von ProSieben.

Das Ganze läuft, wie aus eben zitierten Zeilen hervor geht, bei ProSieben. Dennoch hat er den Reiseführer ausgepackt und ist nach Marokko geflogen, um das volle Touri Haschprogramm durchzuziehen. Also das, was schon zig Millionen andere Journalisten und normale Touristen durchgezogen haben.

Eine meiner Lieblingsfolgen bezüglich Dokus über Cannabis, hat GreenHouse produziert, mit Arjan und Franco. Unbedingt angucken.

Mit dem ProSieben Budget, hätte man durchaus eine sinnvolle Cannabis Doku realisieren können.

Aber nein, der deutsche TV-Gucker will wohl das gewohnte und langweile, zumindest wird ihm nur das zugetraut, oder liegt es schlicht an den Produzenten selbst? Ich weiß es nicht.

Also, Thilo Mischke ist mit seinem Team in Marokko angekommen, und weil es dort ach so gefährlich ist, haben sie sich entschlossen doch lieber „Undercover“ zu bleiben und nicht als Journalisten aufzutreten. Der König hat es verboten, dort über Cannabis zu berichten, damit hätte man im Vorfeld ja auch nicht rechnen können.

Nun wollen sie zeigen, woher das Hasch auf den europäischen Straßen kommt. Gefilmt wird in dem Gebiet des Rif-Gebirges.

Ich habe selten so viel Langeweile in einer TV Doku gesehen, wenn es um Cannabis geht. Aber Thilo Mischke hat es hinbekommen, großen Respekt.  Ich habe da so eine andere Theorie, wo das Cannabis in Europa wirklich her kommt, aber mich fragt ja keiner.

So viel Unwissen und Bullshit habe ich auch selten gehört, aber okay, was soll man auch von jemanden erwarten, dessen schlimmste Karriere Zukunft, Journalist des Hanf Journals gewesen wäre (Seine eigene Aussage).

Die Guten sind selbstverständlich NACH der Cannabisernte nach Marokko gegangen, macht halt mehr Sinn, dann kann man noch mehr langweiligen Mist zeigen, wie ein geerntetes, vertrocknetes Feld beispielsweise.

Er hat aber auch einen „einheimischen“ Führer dabei, der sich für die Cannabisbauern einsetzt. „Doch noch ein kleiner Lichtblick, hoffentlich lassen sie ihn jetzt mehr reden“ denke ich, aber natürlich nicht.

Thilo findet auch Cannabissamen auf dem Boden und fragt sich, warum die in Holland nur so teuer verkauft werden, immerhin liegen die ja da gratis rum. #facepalm

Thilo darf sich angucken, wie die Cannabisbauern Hasch herstellen, war auch so semi-interessant.

Nun kommt er auch noch in den Genuss das Hasch zu probieren: Oh man, darauf hätte ich echt verzichten können, das mit anzusehen. Thilo findet Cannabis richtig scheisse, er versteht nicht warum man das überhaupt nimmt, man wird doch sofort antriebslos. Zudem glaubt er, dass Cannabiskonsumenten es lieben, beim Rausch nichts im Kopf zu haben und sich nur „matt“ zu fühlen. Ihn macht es wahnsinnig „diese Leere“.

Zum Ende haben sie noch eine Aktion abgezogen mit einheimischen „Dealern“, die ich zum Kotzen finde, aber ich will euch auch nicht zu viel verraten, guckt es euch einfach selbst an.

http://www.prosieben.de/tv/

Was denkt ihr über diese Reportage? Lasst mir ein Kommentar da.

PS: Liebes ProSieben Team, versucht doch nächstes Mal andere Journalisten für solche Projekte zu begeistern, welche die eine vernünftige Reportage auf die Beine stellen können. Schreibt mir gerne, ich schicke euch ´ne Liste mit geeigneten Kandidaten.

Daniel

In erster Linie bin ich ein Mensch, der das Spiel "Leben" mit voller Punktzahl abschließen möchte. Ich bin eine Mischung aus Hippie und Outlaw. 2017 habe ich Cannabis Rausch gegründet, um aus der Sicht des Cannabiskonsumenten zu berichten. Ich liebe Mode, Autos, Reisen und natürlich meine grüne Göttin. Ich lasse mich vom Leben treiben und schaue was es mir zu bieten hat. PS: Folgt mir bei Instagram. Einfach auf den ICON drücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.