Sens Hemp Festival überrascht mit…

Sens Hemp Festival überrascht mit…

Heute geht es zum Sens Hemp Festival. Das laut Angaben von Sens Media, die das Festival ausrichten, das größte Indoor Hanf Festival sein soll, angeblich. Sens Media feiert seinen ersten B-Day und das neue Gesetz, das es nun Cannabis auf Rezept gibt. Es sind dutzende Acts dabei, die die Masse zum Feiern und ausrasten bewegen sollen. So wie man es von jedem guten Festival kennt. Gute Stimmung, hübsche Menschen, Style, Spaß und Abenteuer! Und selbstverständlich Kiloweise Gras! Ich war bereit Party zu machen!

Also gehe ich mit der Fotografin Nini zu dem Event, um was nices zu fotografieren und um über mega Geschichten zu schreiben, die so auf einem Festival abgehen.

 

Um 14:00 soll das Festival in der Columbia Halle seine Pforten öffnen.

Selbstverständlich sind wir punkt 14:00 vorm Eingang, um die Menschenmassen zu fotografieren und zu berichten. Allerdings herrscht Totenstille. Außer uns beiden sind noch ca. 7 andere Menschen vor den Toren. Da war ich schon mega enttäuscht! Es sollte doch DAS Festival für die Cannabis Legalisierung  werden, es wurden extra die besten Musiker aus den Staaten eingeflogen und Berliner Rap Legenden treten gleich auf der Bühne auf.

Na ja, vielleicht sind die ganzen Leute ja schon in der Columbia Halle! So wird es sein! Also wollen wir rein, wir hatten uns extra Presse Tickets besorgt, um in jede Ecke gehen zu können. Also schnell zur Eingangskasse an der nebenbei bemerkt normale Tickets für 35,-€ zu haben waren. Die freundliche Frau im Kassen-Kabuff teilte uns mit, das das Festival erst 40 Minuten später startet.

Okay, kann passieren.

40 Minuten später gingen wir mit den anderen 8 Leuten in die Columbia Halle. Keiner begrüßte uns, nichts. Absolute Langeweile, keine Fans, keine Gang, kein Gratis Drink oder Joint, es gab nichts.

Am Freitag traten nur Musiker im Genre Hip-Hop/Rap auf. Über die nächsten Stunden kamen so unfassbar wenige Festival Besucher dazu, dass wir uns alle ein angenehmes Privatkonzert der Musiker reinziehen konnten. Nini machte fleißig Bilder und wurde bei ihrer Arbeit nicht gestört, da eh kaum jemand da war.

 

Gegen 17:00 Uhr waren vielleicht 80 Leute vor der Bühne um MC Bogy die Ehre zu geben. Im Laufe des Abends wurde es nicht sonderlich voller, vielleicht waren es zum Höhepunkt ein paar hundert Menschen.

Selbstverständlich, schauten wir uns im Außenbereich um, abseits der Hauptbühne. Es waren ein paar kleine Stände aufgebaut, es gab 2 Food Trucks und einen Bereich, wo Patienten ihr Cannabis buffen konnten. Dort saßen die Klischee Kiffer in ihrem abgesperrten Bereich und feierten sich auch selbst.

Es gab nichts Interaktives.

Nicht mal ein Basketballkorb nach dem ich gefragt hatte! Es gab keinen Tätowierer der gratis Tattoos macht, die gibt es bei jeder guten Eröffnungsparty in Berlin. Hätte mir gerne THC auf die Stirn tätowiert. Aber nicht beim Sens Hemp Festival.

Dort wollte man alles so langweilig gestalten wie möglich. Hier wollten die Macher des Festivals bloß keine Stimmung aufkommen lassen.

Im Prinzip tummelten sich auf diesen „Festival“ nur Menschen rum, die eh aus der Legalisierungs-Szene kommen. Eigentlich war das ganze mehr ein Treffen der Cannabis Befürworter, die eh an jedem Event teilnehmen.

Am Samstag wollte ich wieder auf das Festival, da es ganze 2 Tage ging.

Ich ließ mir aber im Vorfeld Bilder schicken. Es war noch weniger los als am Vortag! Daher habe ich mir die 2.te Runde erspart.

Es hätte cool werden können, da es echt coole Künstler gab. Und die Location echt Bombe war. Ich hätte so gerne einen geilen und netten Artikel über das Festival geschrieben, leider kann ich nichts Positives über das Sens Hemp Festival schreiben. Aber vielleicht sollte Sens Media mal anfangen nice Dinge zu machen und sich dafür mit Menschen zusammen zu tun, die von dem Ganzen eine Ahnung haben.

Ich hoffe dass Sens Media weiter macht und im nächsten Jahr versucht aus den Fehlern zu lernen. Ich komme wieder voller guter Laune zum Sens Hemp Festival 2018 und werde berichten.

Das einzig Positive an dem Festival war, das ich mit Nini (auf Insta folgen) da war und sie die besten Bilder gemacht hat und so das Festival cooler aussehen lässt, als es vielleicht war.

Daniel

Ich bin im Jahr 1987 im Norden von Deutschland geboren und kann daher eine Heidschnucke von einem normalen Schaf unterscheiden. Den größten Teil meines noch kurzem Lebens habe ich in Berlin verbracht. Seit 2018 bin ich ein digitaler Nomade. Ich liebe Mode, ohne schnelle Autos kann ich nicht leben, bin ein Serien Junkie und Cannabis ist für mich mehr als nur ein Hobby.

Ein Gedanke zu „Sens Hemp Festival überrascht mit…

  • September 18, 2017 um 10:06 am
    Permalink

    Tag,
    schade eigentlich, dass auf dem Festival so wenig los war. Es wurde aber ebenso wenig in öffentlichen Social Media Seiten grossartig Werbung gemacht.
    Meine Freundin und ich werden im nächsten Jahr teilnehmen. Ich werde auch meinen Bekanntenkreis davon erzählen, somit ein bisschen Support/Verbreitung von diesem Festivals bekannt wird und hoffentlich nächstes Jahr mehr los ist ;D

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.